Cheerleading

Was ist Cheerleading?

Cheerleading ist eine Sportart mit Elementen des Tanzes, der Akrobatik, des Turnens sowie aus den bekannten Anfeuerungsrufen.

Das Wort „Cheerleading“ kommt aus dem Englischen. Cheer bedeutet anfeuern, Beifall und lead heißt führen.

Im Cheerleading bestand ursprünglich die Aufgabe das Publikum anzufeuern, ein Sportteam lautstark zu unterstützen. Typische Sportarten sind American Football und Basketball. Aber es wird auch gerne bei verschiedenen Veranstaltungen abseits der bekannten Sportarten gerne als Showprogramm eingesetzt.

Heute wird Cheerleading vorwiegend als selbständiger Wettkampfsport betrieben. Das ganze Jahr über finden Cheerleader-Meisterschaften auf nationaler und internationaler Ebene für die organisierten Mannschaften im Cheerleading auch Squads genannt, statt. Nach festem Regelwerk müssen die Squads innerhalb einer 2- bis 3-minütigen Routine (Auftritt) bestimmte Pflichtelemente darbieten, die dann von Punktrichtern nach Schwierigkeitsgrad und Ausführung bewertet werden.

Die wichtigsten Stilrichtungen im Cheer-Sport sind das

    • Cheerleading mit den Schwerpunkt Akrobatik
    • Cheerdance mit dem Schwerpunkt Tanz